Mittwoch, 20. September 2017

Upcycling

...was heißt das eigentlich?
"Abfallprodukte oder nutzlose Dinge in etwas Neuwertiges umwandeln."

.....alles klar, ..... der Geflügelsalat ist verspeißt, die leere Verpackung
eigentlich viel zu schade zum Wegwerfen, da geht noch was.....also Upcycling.

Für mein Vorhaben habe ich mir noch ein paar leckere zuckersüße
Mäuse in rosa und weiß aus der Leckereien-Tüte geholt.
(Die Leckereien-Verpackungen werde ich künftig unkenntlich machen, da es
Süßwaren-Herstellern anscheint nicht gefällt, dass wir ihre Produkte so zeigen.
...Danke an dieser Stelle an eine liebe Kundin für diesen Tipp.)


Und so habe ich mir schwarze Acrylfarbe geholt und mit einem Pinsel
erstmal den Rand des Deckels gestrichen .....das Mindesthaltbarkeitsdatum brauche ich
nämlich nicht für meinen Upcycling-Halloween-Mäuse-Becher.


 Auf den Becher habe ich mit StazOn das Spinnennetz und ein
paar Spinnen gestempelt. Dazu ohne Acrylblock einfach den eingefärbten Stempel
um die Außenseite des Bechers legen und andrücken.



 Der gestrichene Deckel ist trocken und mit einem Spellbinders habe ich
mir einen passenden Kreis gestanzt. Als Deko habe ich mir einen Streifen
zugeschnitten und gestanzt für eine schwarze Rosette.


                    Der Kreis ist mit Abstandsklebeband aufgeklebt und die Rosette ist auch fertig.


                                             Nun kommen meine leckeren Mäuse in den Becher.


                                   Auf die Rosette habe ich noch einen gestempelten und
                                        ausgestanzten Spruch "Happy Halloween" geklebt.


                    Ein paar Spinnen kommen auch noch auf den Deckel und schon ist mein
                                           Upcycling-Halloween-Mäuse-Becher fertig.





Ich wünsche Euch viel Spaß beim Nacharbeiten
und herzliche Grüße
bastelbienchen

In diesem Beitrag ist Werbung für Produkte des
OnlineShops www.bastelbienchen.de enthalten.